Das Hotel in den 50iger Jahren
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Job

Wir suchen Sie!

Suchen Sie eine neue Herausforderung und möchten Sie in einem großen Team arbeiten?

Unser Hotel bietet eine Vielzahl an Jobmöglichkeiten.

weitere Infos hier..... 

... von der "Hundtehütte" zum Vier-Sterne-Hotel !

In den letzten Jahren des letzten Krieges entstand am Schäferberg ein Barackenlager für Kriegsgefangene. Aus dem zentralen Gebäude wurde Anfang der fünfziger Jahre die „Hundtehütte“. Es war ein einfaches Gasthaus. Der Name des ersten Pächters war Hundt. So entstand der originelle Name. Die gastliche Stätte war in der Region sehr bekannt. Vor allem, weil samstags immer ein beliebter Tanzabend dort stattfand.   Aus dem Rasthaus Hundtehütte wurde dann das „Rasthaus Schäferberg“.

Am 7. Mai 1959 übernimmt Familie Wenzel den Betrieb. Zunächst als Pächter. Zu diesem Zeitpunkt gab es vier Einzelzimmer und zwei Doppelzimmer – alles war sehr einfach - .nach   heutigen Verhältnissen. Es gab ein Restaurant mit 50 Sitzplätzen, die „Bauernstube“ mit 20 Sitzplätzen und einen Saal. Es gehörte eine Aral-Tankstelle an der B 7 dazu. Schon von Beginn an ist Helmut Wenzel für den Betrieb verantwortlich.

1960 wurde der Betrieb vom Landkreis Kassel und der Gemeinde Espenau erworben. Es mussten dringend Umbauten vorgenommen werden, um den Betrieb wirtschaftlich zu führen.

1963 - 1970 Die erste große Umbauphase hat begonnen. Bis 2008 zählen wir insgesamt 46 Baugenehmigungen. Die Küche‚ die ehemals im Keller war, wird in das Erdgeschoß verlegt. Statt der Küche entsteht die nostalgische Bar „Filou“. Die Piloten und Stewardessen der Fluglinie, die nie von Flughafen Calden gestartet ist, waren gern gesehene Gäste. Ein „Klubraum“ entsteht - dort wo jetzt das Erlebnisbüfett im Restaurant „Libelle“ zu finden ist. Bis 1970 wurde die Zimmerkapazität auf 36 Zimmer erhöht. Dies waren einfache Zimmer mit fließendem Wasser, nur wenige hatten Dusche. Diese entstanden durch Umbau des Saales. 

1974 Wechsel des Eigentums vom Vater an den Sohn. Helmut Wenzel ist nun der Eigentümer. Ab 1967 ist er außerdem der Pächter der Stadthalle Kassel. 1975 wird aus dem „Rasthaus“ Schäferberg das „Waldhotel Schäferberg“. 1977 Die „alten“ Zimmer (aus 1950) mussten nun der Hotelhalle Platz machen. Es entstand das Treppenhaus, Kegelbahnen, Raum Wilhelmsthal (klein), Clubraum 2 (Raum Habichtswald) und darüber hinaus 36 neue Komfortzimmer, die nun alle mit Telefon, Dusche und WC ausgestattet waren.

1987/88 -   erneuter großer Umbau bzw. Neubau. 45 Komfortzimmer entstehen (einige ältere Zimmer fallen weg). Aus der Bar „Filou“ werden großzügige Toiletten. Dazu kommen 2 Salons und die Grimmstube, die Bar „Froschkönig“, Freizeit - und Saunabereich, Raum Reinhardswald. Raum Wilhelmsthal wird vergrößert. Die Küche wurde erweitert. Weitere Kühlhäuser und eine Vorbereitungsküche kamen dazu. Nun hat das Hotel über 100 Zimmer.

1990 Erneuerung der „12er“ Etage (Zimmer 12 – 30). Einfache Zimmer werden zu Komfortzimmern. Nun hat das Hotel 96 Komfort-Zimmer. Alle Zimmer sind nun mit Farb-TV, Telefon und WC und Dusche oder Bad ausgestattet. 

1991/92: Der elegante Wintergarten entsteht. Dazu großes Tisch- und Stuhllager und ein Küchen-Office.

1992 Helmut Wenzel zieht nach Immenhausen. Seine Wohnung wird zum Büro umgebaut. Sein Schlafzimmer wird zu einer Suite (Zimmer Nr. 199).

1993 Das ganze Haus wird modernisiert. Anfang des Jahres kommt Bernd Altvater als verantwortlicher Chef ins Haus. Er hatte schon seit vielen Jahren im Gesamtunternehmen verantwortlich gearbeitet. Nun waren alle Pachtobjekte abgegeben. Helmut Wenzel zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Er ist nun im Berufsverband und bei der IHK ehrenamtlich engagiert. Aber er baut den Schäferberg weiter aus.

1998 Das Restaurant wird vergrößert. Die „Libelle“ entsteht. Die neue Tagungsetage mit den Räumen Dachsberg, Stahlberg, Dörnberg und dem Turmzimmer wird aufgestockt. Der Terrassenbereich wird neu gestaltet und zusätzlich wird ein Lärmschutzwall zur Bundesstraße errichtet. 

2001 Das Gästehaus Waldeslust wird hinzu gekauft. Nach Umbauarbeiten entstehen 9 Hotelzimmer. Aus dem ehemaligen Gastraum werden vier Ferienwohnungen bzw. Langzeitapartments. Der Biergarten bei der Waldeslust wird von seinem Dornröschenschlaf erlöst. Er bietet von Mai bis September nun für weit über 100 Personen Platz zum geselligen Miteinander bei zünftigem Pils und Gegrilltem.

2003 nochmals eine Vergrößerung des Raumes Wilhelmsthal. Der „Beauty- und Wellness - Bereich“ wird größer und eleganter durch einen Wintergarten. Raum Staufenberg vergrößert die Tagungsetage. Raum Wilhelmsthal, bietet nun Möglichkeiten, Tagungen und Feiern bis 300 Personen durchzuführen. 2007 Raum Habichtswald wird vergrößert und völlig neu gestaltet. Eleganter, moderner, zweckmäßiger. Für Küche und Service werden im Zuge dieses Umbaus Vorbereitungs-, Lager- und Kühlkapazitäten erweitert. Die Rechtsform des Unternehmens wird geändert: Waldhotel Schäferberg GmbH & Co. KG. Eigentümer ist Familie Wenzel.

2008 : Die Eingangshalle wird modernisiert. Helle, farbenfrohe Sessel und Möbel sorgen für eine freundlichere Atmosphäre. Ein großer kostenfreier Parkplatz zwischen dem Waldhotel Schäferberg und der Waldeslust kommt dazu (85 neue Plätze videoüberwacht). Nun ist alles auf dem neuesten Stand: Zimmer, Fernsehtechnik, Sicherheitstechnik, schnelles Internet. 

 

Heute bietet das Waldhotel Schäferberg:

96 Zimmer mit etwa 150 Betten (Einzelzimmer, Doppelzimmer, Familienzimmer, Apartments. Alle Zimmer haben Satelliten-TV mit Radio (moderner Flachbildschirm), Haartrockner, Minibar und kostenlosen WLAN Zugang. Viele Nichtraucherzimmer!

Wir sind ein professionelles Tagungshotel mit 15 Veranstaltungsräumen und weiteren Besprechungsräumen. Wir bieten für Festlichkeiten aller Art in unseren Räumen für 10 bis 250 Personen einen besonderen Rahmen.

Viele Restaurantplätze mit einem ungewöhnlichen Restaurantkonzept. Viele gastronomische Ideen. Das ist der Grund, warum immer mehr Gäste aus der weiteren Umgebung regelmäßig zu uns kommen.   

Helmut Wenzel feierte am 10.April 2014 seinen 80. Geburtstag
lesen Sie mehr.....

Hotelübergabe an Axel Brandt am 01.01.2016

Ihre Buchungshotline:
Tel: 05673-9960

englisch
 

"Buchen Sie über unsere Homepage  - immer zum Tagesbestpreis! Nirgends können Sie günstiger buchen! Garantiert!“

Flughafen

Früher Abflug?         Kein Problem!

Starten Sie entspannt in den Urlaub indem Sie vorher bei uns übernachten.
Frühstücksbüfett 6.30 - 10.00 oder Frühstück to go!


Wir sind mit dabei!
Facebook
Top Tagungshotel
Kultursommer
Biker Betten
Grimm Heimat
 

                        Waldhotel Schäferberg Kassel | Wilhelmsthaler Straße 14 | 34314 Espenau bei Kassel | Telefon 0 56 73 - 99 60 | info@schaeferberg.de